26. June 2017

Name : *
Email : *
  Subscribe to account LEBENheute.com - Tägliche Insp
Subscribe to account Coachingfrage der Woche
Subscribe to account GmG - Täglicher Gedanke

Über die Dankbarkeit

LEBENheute.com | Dankbarkeit - Ines Nandi

Vielleicht bist du der Ansicht, dass du nicht viel Anlass hast, dem Universum und dem Leben gegenüber dankbar zu sein? Vielleicht fühlst du dich „vom Schicksal vernachlässigt“ oder sogar arg gebeutelt? Nun, was immer du in dieser Inkarnation erlebt hast, es kommt auf die Sichtweise an…

Über die Dankbarkeit

Natürlich kannst du deine unangenehmen Erfahrungen als „negativ“ beurteilen. Dann wirst du dich weiterhin sehr unwohl in deiner Haut fühlen, wirst vielleicht gar sagen „Gott“ habe dich „gestraft“. Du hast aber auch eine ganz andere Wahl: Du kannst deine Erfahrungen ohne sie zu bewerten als das annehmen, was sie SIND, nämlich schlicht ERFAHRUNGEN. Und du kannst dem Leben dankbar dafür sein, dass du sie durchlaufen durftest, denn jegliche Erfahrung ist eine Chance zur Reifung und zu deiner Verwandlung – Verwandlung hin zur Meisterschaft nämlich, hin zu deiner ursprünglichen inneren Größe. Außerdem stellt jede „negative“ Erfahrung grundsätzlich IMMER einen irgendwie gearteten „karmischen Ausgleich“ dar: Du weißt es vielleicht schon, dass ALLES zu dir zurückkommt, was du jemals getan, gefühlt und gedacht hast – im „Guten“ wie im „Schlechten“. Machst du also zum Beispiel eine unangenehme Erfahrung mit einem anderen Menschen, so kannst du mit Sicherheit davon ausgehen, dass du selbst in einem früheren Leben dieser Seele etwas Ähnliches zugefügt hast… Du hast nun wiederum die Wahl: Du kannst diesen Menschen für sein Verhalten dir gegenüber ablehnen, dann dreht sich das karmische Rad weiter. Du kannst ihm aber auch für den Ausgleich danken und ihm verzeihen, dann steht das Rad augenblicklich still und du kannst aus dem Teufelskreis von Hass und Vergeltung aussteigen! Das ist nicht nur für den anderen eine Erlösung, sondern vor allen Dingen für dich selbst.

Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zum Glück – ahnst du es schon? Wenn ein Mensch von Herzen dankbar ist, dann gehen sehr hohe Schwingungen von ihm aus. Die Geistige Welt kann in einem solchen Augenblick wunderschöne vielfarbige Formen sehen, die seine Umgebung erhellen. Auch ICH, der Wind, sehe solche Formen! Und diese Formen sind nicht einfach da, sie WIRKEN auch. Sie transformieren auf direktem Wege das geistige Feld um diesen Menschen herum, sodass Licht und Liebe darin zum Ausdruck kommen. Dieses Licht und diese Liebe ziehen wiederum lichtvolle helfende Wesen an, und sie ziehen auch liebevolle Menschen und Ereignisse im Leben der betreffenden Person an. Mit anderen Worten: Dankbarkeit zieht das Glück an, und zwar sozusagen magisch! Außerdem könnt ihr – nach diesem selben Gesetz der Anziehung – durch Dankbarkeit alles das in euer Leben holen, was ihr euch wünscht, was aber noch nicht „da“ ist: Stellt euch einfach vor, es SEI schon da und dankt dafür! Das ist beileibe kein billiger Trick, sondern dieses Vorgehen beruht auf einer tiefen Wahrheit: Erstens, du erschaffst dein Leben durch deine Gedanken, und zweitens, alles, was du dir von Herzen wünschst, IST auch DA. Es existiert nur zunächst noch als materiell nicht manifestiertes Potenzial. Wenn du dir nun klar machst, dass dein Wunsch auf einer höheren Ebene schon erfüllt ist, dann kannst du seine materielle Erfüllung durch Dankbarkeit in dein Leben holen. Warum das funktioniert: Das Universum weiß dann ganz genau, was du wirklich willst und wird dich auf Seine Wunder wirkende Weise unterstützen! Wenn du jedoch jammerst und klagst, weil sich deine Wünsche „nie erfüllen“, dann signalisierst du dem Universum Mangelbewusstsein und ziehst damit weiteren Mangel an.

Mache es dir also zur Gewohnheit, lieber Mensch, jeden Morgen nach dem Aufwachen und jeden Abend vor dem Einschlafen vernehmlich „JA“ und „Danke“ zu sagen! Du wirst es erleben: Dein Dasein wird sich sehr bald schon verwandeln und deine überaus schätzenswerte Person auch! Diese beiden kleinen Wörtchen werden dich zu einem glücklichen Wesen machen, und mehr: Sie werden deine wahre Meisterschaft in dir zum Erblühen bringen. Eine Meisterin, ein Meister, also ein erwachter oder „erleuchteter“ Mensch, ist nämlich zuallererst jemand, der in jedem Augenblick seines Lebens „Ja“ und „Danke“ sagt. Durch das „Ja“ und durch das „Danke“, das sich im „Ja“ ausdrückt, signalisiert die Meisterin, der Meister, dem LEBEN und dem Universum Zustimmung und erfährt sich dadurch im Einklang sowohl mit den kosmischen Gesetzen als auch mit der göttlichen LIEBE. Du wunderst dich, wie einfach dieser Weg in die Meisterschaft sein soll? Ja, er IST so einfach! Alles Wahre IST einfach! Vielleicht wendest du nun ein, du könnest dich doch nicht zur Dankbarkeit „zwingen“. Nein, das kannst du nicht, denn Verwandlung kann niemals unter Druck und Zwang geschehen. Es hat auch niemand gesagt, dass du dich dazu zwingen sollst. Ich habe lediglich vorgeschlagen, jeden Morgen und jeden Abend einmal „Ja“ und „Danke“ zu sagen. Welche Gefühle du anfangs dabei empfindest, ist gleichgültig. Es kann sogar sein, dass sie unangenehm sind, aber das macht überhaupt nichts: Lass sie einfach da sein und sage noch einmal „Ja“ und „Danke“. Ob du es glaubst, oder nicht: Allein das Aussprechen dieser beiden kleinen Wörter wird deine Gefühle mit der Zeit transformieren!

Ja, und noch etwas zum Abschluss: Danke auch DIR SELBST! Danke dir selbst dafür, dass du gerade jetzt auf der Erde bist – du hast es so gewählt. Danke dir für jede einzelne kleine oder große Erfahrung, die du durchläufst – du hast sie dir erschaffen. Danke dir dafür, dass du ein wundervolles strahlendes Lichtwesen bist, das gekommen ist um zu erwachen und um zu helfen, dass die Erde wieder zu einem Ort der FREUDE wird. Danke dir selbst, dann dankst du Gott!

~ Ines Nandi

 Bild: yellowj / 123RF Stock Photo
Ines Nandi
Ines Nandi, Jahrgang 1949, fing schon als Kind an zu schreiben. Als Studentin engagierte sie sich in einer linksradikalen Gruppe für soziale Gerechtigkeit und erhielt dafür Berufsverbot als Lehrerin. Ihr spiritueller Erwachensprozess begann im Alter von 33 Jahren und verlief zeitweise sehr krisenhaft. Seit dem Jahre 2001 hat sie Gedichte, Märchen, zwei Romane, eine Autobiografie und ein Kinderbuch herausgebracht. Alle Arbeiten von Ines Nandi kreisen um das Thema des Erwachens. Seit dem Frühjahr 2012 empfängt sie Botschaften aus der Natur. Ihre erste Veröffentlichung zu diesen Themen, „Wenn Bäume sprechen könnten“, erschien im Januar 2013 bei Pax et Bonum, Berlin. In Vorbereitung zum Beginn des Jahres 2014: „Das Heilwissen der Bäume“/“Botschaften vom Wind“ beim ch.falk-verlag, Seeon.

Kontakt per E-Mail
→ Website

Ines Nandi

Latest posts by Ines Nandi (see all)

Ines Nandi
ines.nandi@gmx.net
Kommentieren