24. May 2019

Name : *
Email : *
  Subscribe to account LEBENheute.com - Tägliche Insp
Subscribe to account Coachingfrage der Woche
Subscribe to account GmG - Täglicher Gedanke

Meditation des inneren Kindes

LEBENheute.com

Tief in uns lebt das Kind, das wir einmal gewesen sind. Für die meisten von uns liegt das innere Kind unter Schichten von den Dingen verborgen, die wir angesammelt haben, als wir erwachsen wurden. Und in unserem Eifer, all die Dinge anzuziehen, die für das Erwachsensein wichtig sind, haben wir vielleicht die Weisheit und die Unschuld vergessen, die wir noch hatten, als wir Kinder waren. In einer Meditation können wir uns mit unserem inneren Kind verbinden und dasjenige, was wir vergessen haben, wieder für uns in Anspruch nehmen.

Meditation des inneren Kindes – Schätze aus unserer Vergangenheit

Einen Anfang dazu kannst Du wie folgt machen: such ein Foto von Dir heraus, als Du noch ein Kind warst, und schaue es Dir für ein paar Momente lang an. Fotos aus der Schulzeit funktionieren oft sehr gut und helfen Dir dabei, Dich mit diesem Teil von Dir selbst zu verbinden. Setze Dich in einer entspannten Körperhaltung hin, schließe Deine Augen und beginne mit ein paar tiefen Atemzügen. Setze die Absicht darauf, dass Du Dich jetzt mit Deinem inneren Kind verbindest. Warte darauf, wie ein Bild von Dir selbst als Kind in Deiner inneren Vorstellungswelt entsteht. Schaue nun, wie Dein erwachsenes Ich Dein inneres Kind umarmt. Höre darauf, was Dein inneres Kind Dir zu sagen hat. Vielleicht möchte Dir Dein inneres Kind die Antwort auf eine Frage geben, über die Du schon lange nachgedacht hast. Immerhin war es für Dich, als Du noch ein Kind warst, niemals nötig anderswohin zu blicken als zu Dir selbst, wenn Du wissen wolltest, wie Du Dich in dem Moment gerade gefühlt hast oder was für Dich wahr war. Die Antworten waren Dir zu jeder Zeit bekannt. Es mag auch sein, dass es in Dir einen Schmerz von einer Verletzung aus der Kindheit gibt, den Du jetzt dadurch heilen kannst, indem Du mit Deinem inneren Kind sprichst und ihm die Weisheit und Perspektive anbietest, die mit dem Erwachsensein kommt. Oder vielleicht hast Du nur vergessen, die Welt mit den erstaunten und hoffnungsvollen Augen eines Kindes zu betrachten, und Dein inneres Kind möchte einfach, dass Du Dich daran erinnerst, wie sich das anfühlt. Sage Deinem inneren Kind, dass Du es liebst und dass Du es beschützen wirst. Umarme Dein inneres Kind und sage ihm, dass Du immer für es da sein wirst. Und erlaube Deinem inneren Kind auch, immer für Dich da zu sein.

Durch Meditation mit dem inneren Kind in Verbindung treten ist ein sehr nützliches Werkzeug, doch kannst Du Dich auch dann mit Deinem inneren Kind verbinden, wenn Du nicht meditierst. Gönne Dir mal etwas Zeit zum Spielen, für einen leckeren Eisbecher, oder einfach einen Spaziergang im Park. Lasse für Dich selbst zu, mehr zu lachen und zu spielen. Gib Dir selbst die Erlaubnis, so weise zu sein wie Dein inneres Kind, damit Du damit aufhören kannst, Dich so sehr auf unwichtige Dinge zu konzentrieren und stattdessen damit anfangen kannst, so zu leben, als ob jeder Augenblick wichtig ist. Dann wird Dein Leben von mehr Lachen und Spass erfüllt.

Quelle: DailyOM Nurturing Mind Body & Spirit
Übersetzung: Katrin Gibson
Bild: epicstockmedia / 123RF Stock Foto

 

 

 

Kommentieren