14. December 2017

Name : *
Email : *
  Subscribe to account LEBENheute.com - Tägliche Insp
Subscribe to account Coachingfrage der Woche
Subscribe to account GmG - Täglicher Gedanke

Die Wurzeln der Zeitlosigkeit

die+Wurzeln+der+Zeitlosigkeit

Zeit ist eine der grundlegenden Ressourcen, die wir Menschen haben – und das Besondere an dieser Ressource ist: Jeder Mensch hat sie im gleichen Umfang. Jeder hat 24 Stunden am Tag – noch machtvoller klingt es, rechnet man die 24 Stunden in Minuten und Sekunden um.

Eine etwas andere Betrachtungsweise zum Thema „Umgang mit Zeit“ ist Folgende:

Es gibt nur eine Zeit, das ist das „Jetzt“. Sie, liebe Leserinnen und lieber Leser, können nur im Hier und Jetzt „etwas tun“ – oder „etwas nicht tun“. Sie können nur im Hier und Jetzt etwas mit der Zeit „anstellen“. Das macht diesen Augenblick, das Hier und jetzt, so wertvoll.Alles, was Sie in der Vergangenheit getan haben, ist vorbei – unter normalen Bedingungen haben Sie darauf keinen Einfluss mehr. Die Zukunft – die ist noch nicht da – auf diese haben Sie zwar einen enormen Einfluss, aber nur, wenn Sie den Augenblick, das Hier und Jetzt richtig nutzen.

Jetzt werden Sie mich fragen, wie nutze ich meine Zeit richtig? In meiner Eigenschaft als Heilpraktiker und Ayurveda-Lifestyle-Coach nehme ich gerne ein „Bewertung-System“, welches völlig alternativ zu normalen Bewertungs-Systemen steht. Ich stelle den Ratsuchenden eine Aufgabe: „Überprüfen Sie immer wieder, verschwenden Sie ihre Zeit – oder investieren sie Ihre Zeit.“ Diese Aufgabe könnten auch Sie sich stellen, liebe Leserin und lieber Leser. Aber…

Was bedeutet verschwenden – was investieren?

Hier kann ich natürlich nur meine persönlichen Ideen schreiben, diese sollen Sie dazu anregen, das Thema Zeit etwas anders zu betrachten – nämlich viel wertschätzender:

Für mich ist Zeit verschwendet, wenn ich z.B. nur über banale Dinge mit Menschen spreche, über Belangloses, über Dinge, die nicht von uns selbst geändert werden können, so z.B. über das Wetter, über andere Menschen, über Katastrophen, über Krankheiten u.v.m. – Das gleiche gilt, wenn ich darüber lese…
Zeit ist für mich u.a. auch verschwendet, wenn ich mir Gedanken darüber mache, wie ich andere Menschen ändern könnte oder wenn ich Wege suchen würde, anderen eine Schuld zuzuschieben für mein „Unglück“, oder wenn ich versäume, etwas zu tun, was wichtig wäre – für mich – für andere Menschen – oder für den allumfassenden Geist.
Zeit ist für mich u.a. investiert, wenn ich etwas Gutes tue, wenn ich also andere(n) Menschen dabei unterstütze, dass Sie lernen, mit sich und mit ihrem Umfeld besser zurecht kommen können.
Zeit ist für mich auch gut angelegt, wenn ich etwas für mein geistiges Wachstum tue, wenn ich mich sinnerfüllt mit anderen Menschen austausche und auch dann, wenn ich die Zeit dafür investiere, meine eigene Gesundheit zu erhalten.

Stellen Sie sich doch einfach öfters die Frage:

Wie oft investiere ich meine Zeit, in mich, in Andere und in Gott – und wann und wie oft verschwende ich meine Zeit.
Es gibt sicher keine allgemeingültige Aussage darüber, wann Sie Ihre Zeit investieren und wann sie diese verschwenden.
Fragen Sie sich einfach einmal – schaffe ich damit, was ich jetzt an Zeit einsetze, Werte, die unvergänglich sind – oder habe ich meine Zeit verschwendet – lieblos zu mir selbst und zu allem, was um uns herum ist.
Ich kann Sie nur ermuntern, diese ganz besondere Ressource, die Sie haben – die Zeit – dafür einzusetzen, Wertvolles und Unvergängliches entsteh(en)t zu lassen. Das ist die größte Wertschätzung für den Erschaffer dieses Universum – denn er kann daran erkennen, das Sie diese Welt nicht nur erhalten – sondern dass Sie seine wertvollste Gabe nutzen, die er uns Menschen mitgegeben hat – nämlich selbst Erschaffer von Gutem und Wertvollem zu sein. Ich z.B. investiere meine Zeit gerne darin, solche Artikel zu schreiben oder meinen Ayurveda-Lifestyle Podcast zu moderieren – und an dem Feedback kann ich erkennen, welch große Zinsen und Zinseszinsen diese Zeit mir und Anderen bringt:
Drum: Achten Sie gut auf Ihre wertvolle Ressource – auf die Zeit und auf dem Augenblick

Er ist das Leben – Ihr Leben!

~ Wolfgang Neutzler

Wolfgang
ist Jahrgang 1949 und  Leiter der Schule für Ayurveda Nierstein. Er praktizierte seit 1985 als Heilpraktiker und ca. 10 Jahre später mit dem Schwerpunkt Ayurveda. Wolfgang ist Autor und Mitautor verschiedener Bücher. Das Spezialgebiet von Wolfgang Neutzler ist die „Entwicklung der Geisteskräfte“ – einer seiner Grundsätze ist: Der Geist führt die Materie… Er erhielt mehrere Einweihungen in die Technik und Kunst des geistigen Heilens von verschiedenen anerkannten Lehrern. Seit 1989 ist er Schulungsleiter für die Bereiche Gesundheit, ganzheitliche Heilkunde, Ernährung und Spiritualität. Seit 1997 ist er als Privatdozent für Ayurveda in der Schule für Ayurveda, sowie in Hotels und Kliniken tätig. Seit einigen Jahren studiert er die Dynamik der Internets und die Nutzung für die Öffentlichkeitsarbeit. So wurden u.a. von ihm und Sigrid Kempener schon mehr als 100 Ayurveda-Artikel im Internet veröffentlicht. Seit 2 Monaten betreut er als Erfolg-Podcastler den Podcast www.ayurveda-lifestyle.info . Innerhalb von 14 Tagen kam er mit seinem Podcast in der Rubrik: „Alternatives Heilweisen“ weltweit auf Platz 1 und auf diesem Platz verweilt er bereits über 2 Monate. In allen Podcast-Rubriken zusammen liegt er mit seinem Ayurveda-Lifestyle-Podcast weltweit zwischen Platz 70 bis 300. Zielsetzung ist es, das ganzheitliche Ayurveda-Wissen in populärwissenschaftlicher Form zu verbreiten. Wichtig ist dabei, den Menschen an sich im Herzen zu berühren und ihn zu inspirieren, ins Tun zu kommen – denn nur so sind ist eine bleibende Motivation möglich, etwas für sich selbst und für „sein Selbst zu tun. Neueste Publikation: Sigrid Kempener und Wolfgang Neutzler Amazon Kindl „11 Geheimnisse des Ayurveda enthüllt – für mehr körperliche Gesundheit und Langlebigkeit.“

Kontakt per E-Mail
Webseite

Wolfgang

Latest posts by Wolfgang (see all)

Wolfgang
info@schule-fuer-ayurveda.de
Kommentare
Eine Antwort auf “Die Wurzeln der Zeitlosigkeit”
  1. Können Sie Ihre Posts auf meine Facebook-Seite senden?
    Danke dafür und für die Ayuredischen Weisheiten, die mir sehr helfen.
    Ich möchte das gerne weiter posten.
    Viele Herzensgrüße von Gerlinde Pfister

Kommentieren