23. June 2017

Name : *
Email : *
  Subscribe to account LEBENheute.com - Tägliche Insp
Subscribe to account Coachingfrage der Woche
Subscribe to account GmG - Täglicher Gedanke

Was für mich wichtig ist

lebenheute_mt201306_5

Wirklich wichtig für mich …

… sind Ideen zu haben, die man umsetzen kann, und nicht so tönen wie Träume, die nicht wahr werden und fast unerreichbar sind… und:

  1. Mich glücklich und zufrieden zu fühlen – wenn ich das so ausstrahlen kann, profitieren alle um mich herum von meiner guten Laune und mein Umfeld wird entsprechend reagieren.
  2. Dass es mir gesundheitlich gut geht, dass ich mich wohl fühle und im Gleichgewicht bin, und wenn das mal nicht sein sollte, dass ich meine Selbstverantwortung ausleben darf, zu entscheiden,welche Therapien (eigene oder fremde) resp. Unterstützungsmassnahmen ich in Anspruch nehmen will, und dies auch von unseren Mitmenschen und Medizinern respektiert wird, ohne einem Angst zu machen, wenn man es nicht so macht wie SIE es sich vorstellen.
  3. Dass alle Menschen ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass Energie die Grundlage von unserem Leben hier auf der Erde ist. Somit leisten sie auch einen Beitrag zu unserer Weltgestaltung.
  4. Dass alle Menschen realisieren, welchen Einfluss ihre Gedanken (die ja auch Energie ist) haben auf sich selber, auf ihr Umfeld und schliesslich auf die ganze Welt.
  5. Grundsätzlich eine hohe Wertschätzung für jeden und alles um uns herum (Natur, Essen, Tische, Auto usw – da alles ein Bewusstsein hat) – ist wieder ein Spiegel für unsere Gedankenwelt.
  6. Dass wir Menschen wieder aus dem Herzen leben – wir wissen und haben eine Vorstellung davon, wie wir liebevoll miteinander umgehen können. Und die anderen, die diese Liebe nicht kennen, dass sie die Möglichkeit bekommen, die Toleranz und Liebe ihre Mitmenschen zu spüren und endlich mal zu spüren, dass sie auch OK sind. Jeder Einzelne hat die Möglichkeit, in seinem Umfeld was Gutes zu tun, auch wenn es nur ein liebevoller Gedanke ist. Man soll nicht immer erwarten, dass der Empfänger dankbar dafür ist oder sich verändert, aber die eigene Absicht, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, ist das, was wichtig wäre. Das hinterlässt Spuren im Energiefeld um uns herum.
  7. Dass wir alle einander unterstützen, und Geduld haben – wie wir den Kindern automatisch helfen wollen, wenn was nicht geht – statt sich über andere zu ärgern.
  8. Dass alle den Raum haben, sich weiterzuentwickeln (jeder hat eine andere Bewusstseinsstufe, andere Lebenserfahrungen und Wertvorstellungen), und dass wir die Gelegenheiten nutzen, unsere eigenen Ideen zu überprüfen und uns zu ändern, wenn wir wollen.
  9. Dass jeder sich inspirieren lässt und seinen Traum verwirklicht und sein wahres Ich leben darf, voller Freude und Zuversicht – anstatt Angst davor zu haben, was alles auf den ersten Blick dagegen spricht.
  10. Dass unsere Lebenserfahrungen das sind, was schlussendlich zählt, einen Platz in unserer Gesellschaft/Welt zu haben, dass jeder nach seinen Neigungen und Talenten eingesetzt werden kann und nicht nur nach gelerntem Wissen und Prüfungsresultaten in der Arbeitswelt besser gestellt wird.

~ Denise Reichmuth-Eustorgi

Denise Reichmuth

Denise Reichmuth

ist 48 Jahre jung und arbeitet als kaufmännische Sachbearbeiterin für eine Grossbank. Sie interessiert sich in ihrer Freizeit für alles was mit Heilung oder persönliches Weiterentwicklung zu tun hat – das liegt meist im esoterischen.

Kontakt per E-Mail
Denise Reichmuth

Latest posts by Denise Reichmuth (see all)

Denise Reichmuth
deniser8@yahoo.com
Kommentieren